Neuartige Sanitärsysteme im DWA-Regelwerk

Die Reihe der Arbeitsblätter im Regelwerk der Deutschen Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e. V. wurde im Juni 2014 mit DWA-A 272 um einen neuen Titel ergänzt: Grundsätze für die Planung und Implementierung Neuartiger Sanitärsysteme (NASS). Dabei handelt es sich um eine neue Norm, aber nicht wirklich um ein neues Thema.


Das Plus durch intelligente Regelung

Effizient, Energie sparend und vielseitig einsetzbar: So präsentiert sich die Split-Wärmepumpe Smart-WP von Remko. Ihr Herzstück bildet die zeitgemäße Regelung Smart-Control.


Verbrauchserfassung bei Heizungsanlagen mit stark schwankenden Temperaturen

Die Trinkwasserverordnung stellt neue Anforderungen an Wärmezähler, z. B. für den Einsatz in Frischwarmwasserstationen mit Plattenwärmetauschern. Der Wärmezähler Integral-V UltraLite in der Version Hohe Abtastrate (HA) von Allmess misst dank extrem kurzer Messintervalle die verbrauchte Wärmemenge auch bei stark schwankenden Temperaturen und ist somit für moderne Heizungsanlagen mit selbstregelnden Pumpen und schwankenden Durchflüssen geeignet.


Eine Investition in die Zukunft

Mit der Festbrennstoffheizung DuoWIN stellt Windhager einen Wärmeerzeuger zur Verfügung, der eine doppelte Förderung ermöglicht.


PlanerAllianz | 15 Planungsbüros schließen sich zusammen

Aus der Gebäudetechnik haben sich 15 deutsche Planungsbüros zur PlanerAllianz zusammengeschlossen. Damit entsteht das größte Netzwerk aus Experten in der technischen Gebäudeausstattung mit mehr als 200 Mitarbeitern. Durch die bundesweite Präsenz und die breit angelegte Fachkompetenz positioniert sich die PlanerAllianz im Markt der komplexen privaten, gewerblichen und öffentlichen Bauvorhaben, der bisher von den großen Planungsbüros dominiert wird.


Neuer Vorstand gewählt

Der Forschungsrat Kältetechnik e. V. hat einen neuen Vorstand. Wolfgang Bock, Fuchs Europe Schmierstoffe GmbH, Felix Flohr, Solvay Fluor GmbH, Roland Handschuh, Güntner GmbH & Co. KG, Monika Witt, Th. Witt Kältemaschinenfabrik GmbH, werden den Forschungsrat in den nächsten zwei Jahren leiten.

Seiten