KfW fördert Passivhaus weiterhin und umfangreicher

Von der Neustrukturierung der KfW-Förderprogramme zum 1. April 2016 profitiert auch das Passivhaus. Erhöhte Darlehenssummen, günstiger Zins, Tilgungszuschuss und die Förderung bei professioneller Baubegleitung auch für Neubauten federn eventuelle Mehrkosten für Planung und Bau eines Passivhauses ab.


Neues Tool „Luftmengenermittlung“

Die C.A.T.S. Software GmbH hat mit dem neuen Programm „Luftmengenermittlung“ in ihrer neuen Version 2016.2 ein neues Tool realisiert, das ein weiteres Bindeglied zwischen den technischen Berechnungen und den CAD-Planungen darstellt. Das Programm ist eine Windows-Applikation.


Neue Version ORCA AVA 21

ORCA AVA, das Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und dem Kostenmanagement von Bauleistungen, liegt nun in einer neuen Version vor. Neben der Umsetzung neuester Technologien stand vor allem die vereinfachte Benutzerführung bei der Weiterentwicklung im Fokus.


Bundesverband Wärmepumpe| Ratgeber: Optimal auf die EnEV-Verschärfung vorbereiten

Seit 2016 gelten verschärfte primärenergetische Anforderungen an Neubauten. Um 25 % reduziert sich der erlaubte Primärenergiebedarf der Gebäude gegenüber der vorher geltenden EnEV. Dies kann eine moderne Brennwerttherme allein in Verbindung mit solarer Trinkwassererwärmung nicht mehr leisten.


Pellets im Jahresdurchschnitt 2015 deutlich günstiger als Fossile

Im Dezember ist der Preis für Holzpellets auf 240,16 € pro Tonne (t) angestiegen, wie der Deutsche Energieholz- und Pellet-Verband e.V. (DEPV) berichtet. Damit kosteten Pellets mit 1,9 % nur unwesentlich mehr als im November. Im Vergleich zum Dezember 2014 war der Preis aber 5 % niedriger.


EEP-Institut | Wintererhebung 2015/16 des Energieeffizienz-Index EEI

Unternehmen in Deutschland wollen in den kommenden 12 Monaten wieder mehr in Energieeffizienz investieren. Dies hat die aktuelle Wintererhebung des Energieeffizienz-Indexes EEI ergeben. Das Institut für Energieeffizienz in der Produktion EEP der Universität Stuttgart erhebt seit 2013 halbjährlich aktuelle und geplante Aktivitäten der deutschen Industrie zum Thema Energieeffizienz in Zusammenarbeit mit der Deutschen Energie-Agentur (dena), dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Fraunhofer IPA und dem TÜV Rheinland.

Seiten