Dena startet Modellvorhaben zur energetischen Gebäudemodernisierung im Handel

Die Deutsche Energie-Agentur (Dena) hat für das Modellvorhaben 19 Handelsimmobilien aus dem Bundesgebiet ausgewählt. Das Projekt „Energieeffizient Handeln“ soll dazu beitragen, Vorbilder für die energetische Gebäudemodernisierung im Handel und in der Immobilienbranche zu schaffen.


Kommunen: Nachhaltig bauen für die Anschlussunterbringung von Geflüchteten

Rund ein Jahr nach dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise leeren sich die Gemeinschaftsunterkünfte. Nun steht die Anschlussunterbringung der Bewohner in den Kommunen auf der Agenda. Städte und Gemeinden sollten bei der Unterbringung einige Grundsätze beachten, rät die KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg.


Klima- und Lüftungsgeräte mit hocheffizienten Rotationswärmetauschern

Traditionelle Rotationswärmetauscher weisen bauartbedingt große Leckage-Luftmengen auf und vermischen damit verbrauchte Abluft mit frischer Außenluft. Dieses Problem hat der Systemanbieter Wolf aus Mainburg nun durch die Umsetzung eines neuen Denkansatzes gelöst. Das neuentwickelte Dichtsystem wird nicht wie üblich seitlich an den Rotor herangeführt, sondern die Dichtung selbst rotiert mit dem Rotor.


Der WC-Sitz mit den gewissen Extras

Der neue WC-Sitz ViSeat von Villeroy & Boch kombiniert ein erfolgreiches Design, moderne Funktionen und eine einfache Handhabung. Im täglichen Gebrauch wird die Fernbedienung nicht benötigt, denn alle Funktionalitäten sind vorab eingestellt.


Planer weiter auf Erfolgskurs

Die Planerkonjunktur bleibt weiter gut. Auch 2016 erzielten die im Verband Beratender Ingenieure VBI zusammengeschlossenen unabhängig beratenden und planenden Ingenieurbüros Umsatz- und Renditezuwachs, wie die am 23. Februar veröffentlichte aktuelle VBI-Konjunkturumfrage zeigt.


Solarthermie: das verkannte Genie auf dem Dach

Auch 2017 können Bauherren und Sanierer wieder von einer attraktiven Förderung für Klima schonende und Kosten sparende Solarwärmeanlagen profitieren. Diese gewährt das Bundeswirtschaftsministerium mit dem Marktanreizprogramm (MAP), das vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bearbeitet wird.

Seiten