Wärmepumpen auf die Bedürfnisse angepasst

Die Altherma LuviType Luft/Wasser-Wärmepumpen von DAIKIN machen aus 100 % Primärenergie mithilfe von unbegrenzt zur Verfügung stehender Umweltluft über die gesamte Heizperiode betrachtet eine Wärmenutzenergie von 122 %. Und die Altherma ist je nach Einsatzort, technischen Voraussetzungen und persönlichen Wünschen die richtige Luft/Wasser-Wärmepumpe. Zwei Produktgruppen mit unterschiedlichen Leistungsstärken und spezifischen Vorteilen decken ein breites Einsatzspektrum ab.


Regenerativer Dreiklang

Nahezu klimaneutrale Raumwärme- und Warmwassererzeugung – das ist einer der Pluspunkte des neuen regenerativen Heizsystems von Buderus mit einer Warmwasser-Wärmepumpe Logatherm WPT270/2, einer Photovoltaik-Anlage zur regenerativen Stromerzeugung und einem Pelletofen wodtke ivo.tec zur Erhitzung des Heizungswassers.


Änderungen im baulichen Brandschutz: Deutschland bekommt neue Muster-Industriebau-Richtlinie

Nach der Europäischen Union hat im Juli auch die deutsche ARGEBAU der aktualisierten Muster-Industriebau-Richtlinie (M-IndBauRL) zugestimmt. Sie regelt, was demnächst für den baulichen Brandschutz bei der Errichtung neuer Industriebauten gilt und ist damit eine wichtige Orientierung für Architekten, Brandschutzplaner und -sachverständige, staatliche Bauaufsichten und Unternehmen.


Dezentrales Lüftungsgerät mit Komforteigenschaften

MAICO präsentiert PushPull, ein dezentrales Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung und Schalldämmeigenschaften für Neubau und Sanierung.


FHRK empfiehlt DVGW-zugelassene Hauseinführungssysteme

Hausdurchdringungen müssen gegenüber dem Erdreich dauerhaft gas- und wasserdicht sein. Das gilt auch für die Einführung von Versorgungsleitungen. Zwar ist die Verbreitung von geprüften, DVGW-zugelassenen Hauseinführungssystemen auf einem guten Weg, in mehr als 60 % der nicht unterkellerten Neubauten sind jedoch immer noch zweckentfremdete Abwasserrohre (KG-Rohre) anzutreffen. Diese sind selten ausreichend gas- und wasserdicht und entsprechen somit nicht dem Stand der Technik.


Anmeldung zum Förderareal startet

Zur ISH 2015 wird es wieder ein Förderareal für junge innovative Unternehmen geben. Der speziell gekennzeichnete Präsentationsbereich wird gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der weltgrößten Messe für den Verbund von Wasser und Energie vom 10. bis 14. März 2015 angeboten. Ziel ist es, jungen Unternehmen eine Plattform zu bieten, die den Markteintritt erleichtern und der Unternehmensfestigung dienen soll.

Seiten